Information

Langzeiteffekte der Schilddrüsenerkrankung bei Hunden

Langzeiteffekte der Schilddrüsenerkrankung bei Hunden


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eine Schilddrüsenerkrankung oder Hypothyreose beim Hund tritt auf, wenn die Schilddrüse keine ausreichenden Mengen an T4- und T3-Hormonen produziert. Grundlegende Symptome sind Lethargie, Gewichtszunahme, Haarausfall, Schuppenbildung, Hautinfektionen und Erkältungsunverträglichkeit. Während synthetische Hormone Hypothyreose behandeln, können Langzeiteffekte der Krankheit erwartet werden, wenn die Krankheit unbehandelt bleibt.

Herz-Kreislauf

Hunde mit Hypothyreose leiden häufig unter abnormalen Herzfrequenzen und Rhythmen. Die seltene kardiovaskuläre Erkrankung im Zusammenhang mit Hypothyreose ist jedoch Atherosklerose. Normalerweise kommt es bei Hunden selten vor, dass Arteriosklerose auftritt, wenn sich Lipide, Cholesterin und Kalzium in den Arterien ansammeln, was zu einer Blockade führt oder Blutgerinnsel verursacht.

Okular

Hypothyreose betrifft häufig die Tränendrüsen in den Augen und führt zu einer Keratokonjunktivitis sicca. In diesem Zustand werden normale Risse durch dickeren Schleim ersetzt, was zu Trockenheit führt. Ohne Behandlung kann dieses trockene Auge zu Hornhautgeschwüren oder Keratitis führen. Keratitis ist eine Entzündung der Hornhaut, die ein trübes Aussehen verursacht. Im Laufe der Zeit kann sich eine vollständige Blindheit entwickeln.

Neurologic

Zwei neurologische Hauptzustände sind mit einer Hypothyreose bei Hunden verbunden. Megaösophagus beeinflusst die Muskeln der Speiseröhre, wodurch sie Muskeltonus verlieren. Dieser Mangel an Muskeltonus beeinflusst die Bewegung der Nahrung in den Magen und führt häufig zu Aufstoßen. Larynxlähmung betrifft den Kehlkopf. Der Kehlkopf ist für die Verhinderung der Aspiration verantwortlich und ermöglicht den Luftstrom sowie die Vokalisierung. Wenn eine Lähmung auftritt, sind häufige Symptome Aspiration, Veränderung des Bellens, Husten und lautes Atmen.

Haut und Fell

Eines der häufigsten Symptome einer Hypothyreose ist Haarausfall. Mit der Behandlung wächst dieses Haar normalerweise nach. Die Haut in den Bereichen des Haarausfalls kann jedoch unter anderen Langzeitkomplikationen leiden. Eine Hyperpigmentierung oder ein erhöhtes Pigment kann diese Bereiche beeinträchtigen. Die Flechtenbildung ist eine Verdickung der Haut, bei der ein Hund häufig elefantenähnliche Hautflecken hinterlässt.

Endokrine

Zwei häufige endokrine Erkrankungen im Zusammenhang mit Hypothyreose sind Diabetes mellitus und Morbus Addison. Die Addison-Krankheit tritt auf, wenn die Nebenniere nicht genügend Hormone wie Cortisol produziert. Ohne ausreichendes Cortisol haben Hunde Schwierigkeiten, mit Stress umzugehen, was häufig zu Aggressionen führt. Bei Diabetes mellitus produziert die Bauchspeicheldrüse unzureichende Insulinmengen und beeinträchtigt die Fähigkeit des Körpers, den Blutzucker zu regulieren.

Verweise

Ressourcen


Schau das Video: Schilddrüsen Special Teil 1 - Schilddrüse grundlegende anatomische Informationen (November 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos