Information

Gesundheitsprobleme durch Hunde, die auf Stöcken kauen

Gesundheitsprobleme durch Hunde, die auf Stöcken kauen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Manchmal kann das Kauen ein Problem sein - nicht nur für Ihre Lieblingsschuhe, sondern auch für den Hund, wenn er Dinge einnimmt, die er nicht sollte. Aber das Kauen ist nicht immer Grund zur Besorgnis. Welpen kauen an allem, was sie in den Mund bekommen können, um ihre Umgebung zu erkunden, und sie kauen an Dingen, um den Schmerz des Zahnens zu lindern. Einige Hunde kauen, um ihre Nerven in stressigen Situationen zu beruhigen, andere zum puren Genuss. Ein Stock vom Hof ​​ist verlockend und praktisch, aber das Kauen auf Stöcken ist im Allgemeinen nicht sicher und kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen.

Mundtraumata

Amy D. Shojai, Autorin von "Der Erste-Hilfe-Begleiter für Hunde und Katzen", bestätigt, dass das Kauen auf Stöcken bei Hunden zu Mundverletzungen führen kann. Das Kauen auf Stöcken kann zu Verletzungen durch Schaben und Stechen führen. Durch das Kauen auf Stöcken besteht für den Hund die Gefahr von Splittern im Maul. Wenn Sie jemals Anzeichen eines Problems bemerken, weil Ihr Hund an Stöcken kaut, lassen Sie ihn sofort tierärztlich behandeln. Eckzähne sind deutlich anfälliger für Mundverletzungen als ihre Katzenfreunde.

Infektion und Stöcke

Das Kauen auf Stöcken kann nicht nur zu unangenehmen Verletzungen im Mund führen, sondern auch eine Infektion auslösen. Besonders spitze Stöcke sind für Hündchen besonders gefährlich. Ein spitzer, verschluckter Stock könnte Löcher in seinen Magen-Darm-Trakt bohren. Dies kann wiederum zu einer Infektion führen, sagt Tracie Hotchner, Autorin von "The Dog Bible". Splitter sind ebenfalls große Gefahren. Wenn die kleinen Stücke in den Verdauungstrakt von Hunden gelangen, können sie zu Stichverletzungen führen. Fremdkörperobstruktion ist im Allgemeinen für Hunde sehr gefährlich. Ein im Magen-Darm-Trakt steckender Stab könnte eine chirurgische Extraktion erfordern.

Erstickungsgefahr

Ersticken ist ein weiteres ernstes Gesundheitsproblem, das mit dem Kauen von Hunden an Stöcken verbunden ist. Stöcke können leicht in den hinteren Teilen der Kehlen von Hunden eingeklemmt werden. Sie können sich auch an den oberen Teilen ihres Mundes verfangen. Da Hunde draußen auf dem Boden leicht Stöcke finden können, sei es in öffentlichen Parks, bei Wanderungen im Wald oder sogar in Ihrem Garten, ist es wichtig, die Handlungen Ihres Haustieres im Freien genau zu überwachen.

Gemeinsame Gefahren

Gehen Sie auf Nummer sicher, um Ihres kostbaren Haustieres willen. Erlaube ihm nicht, an Stöcken zu kauen. Potenziell schädliche Stöcke sind mehr als nur solche, die von Bäumen gefallen sind. Auch Zahnstocher, Teriyaki-Sticks, Grillspieße, Sticks aus altem Eis am Stiel, Bastelsticks und Getränkerührer sind Gefahren. Anstatt Ihrem Haustier zu erlauben, auf Stöcken zu kauen, sprechen Sie stattdessen mit Ihrem Tierarzt über Vorschläge für aufregende, hundefreundliche Kauspielzeuge. Gummi-Kauspielzeug könnte zum Beispiel geeignete Optionen für Ihre Süße sein.


Schau das Video: Wie Du deinem Hund beibringst nichts vom BODEN zu fressen (November 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos